Der Verein

Willkommen auf den Seiten des Zentrums für interkulturelle Bildung und Arbeit (ZiB) e.V.!

Das Zentrum für interkulturelle Bildung und Arbeit (ZIB) e.V. wurde im Jahr 2003 aus Aktivitäten im Rahmen des EU-Programms Lernende Regionen heraus gegründet.

Das Zentrum verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Der Verein stellt sich der Aufgabe, Maßnahmen zu ergreifen, die der Verbreitung der Idee der interkulturellen Bildung im Rahmen des lebenslangen Lernens dienen, bzw. die darauf gerichtet sind, der Allgemeinheit die Bedeutung von kultureller Diversität nahezubringen sowie die entsprechende individuelle Kompetenz zu fördern. Besonderes Augenmerk wird auf die ideelle und materielle Unterstützung von Forschungsaktivitäten und Weiterbildung sowie auf internationale Kooperationen gelegt. Schwerpunkte der Arbeit sind primär:

  • inter- und transkulturelle Arbeit in der internationalen Zusammenarbeit
  • interkulturelle Lehr- und Lernbetriebe mit arbeitsprozessintegrierter Weiterbildung und Qualifizierung
  • Beratung und Information
  • Weiterbildungsangebote (inkl. wissenschaftlicher Fortbildung)
  • Forschung

Das Zentrum für interkulturelle Bildung und Arbeit e.V. ist in verschiedenen geförderten und eigenfinanzierten Projekten engagiert, die wir Ihnen hier auf unserer Seite vorstellen. Es ist auch Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes: Bundesfreiwillige sind in unseren Lehr- und Lernbetrieben und unseren sozialen Projekten tätig.

Im Jahr 2013 feierte das ZiB e.V. sein zehnjähriges Bestehen - und noch immer sind wir engagiert bei der Arbeit. Insbesondere stärken wir unsere internationalen Kooperationen und erweitern langsam, aber stetig den Bereich unserer Forschungsaktivitäten.

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Arbeit des Zentrums für interkulturelle Bildung und Arbeit interessieren und stehen für Fragen und Anregungen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich dazu an das Vorstandsteam.